Plauen
Vereien
Leitbild
Angebote
KOB Plauen
KOB Adorf
Betreutes Wohnen
Betreutes Wohnen Adorf
Soziotherapie
Tagesstaette
Wohnstaette
Aussenwohngruppen
Familie
Partner
freie Stellen
Kontakt
Impressum
 


Betreutes Wohnen in Familie



Was bedeutet Betreutes Wohnen in Familie?

"Betreutes Wohnen in Gastfamilien" – ist ein Angebot der Paritas gGmbh im Vogtlandkreis. Aufnahme finden seelisch beeinträchtigte Menschen, welche nicht mehr im eigenen Wohnraum und/oder im Ambulant Betreuten Wohnen leben können und  in einem Heim betreut werden müssten. Gemäß des gesetzlichen Auftrages „ambulant vor stationär“ suchen wir im Rahmen dieses Angebotes Familien, Paare oder Einzelpersonen, welche einen volljährigen seelisch beeinträchtigten Menschen bei sich aufnehmen möchten.
Eine Familie nimmt einen erwachsenen psychisch kranken Menschen in ihrem Haushalt auf. Der Alltag der Familie ermöglicht dem psychisch kranken Menschen am normalen Leben teilzuhaben. Der familiäre Rahmen bietet ein hohes Maß an persönlicher Freiheit und Lebensqualität für die Gäste. Vergessene alltagspraktische und soziale Fähigkeiten können wiedererlangt werden.


Ziel des Angebotes

- Gemeindenahe Förderung und Versorgung psychisch kranker Menschen
- Integration psychisch kranker Menschen in die Gesellschaft



Kontakt:

Betreutes Wohnen in Familie

Fasanenring 8
08525 Plauen

Tel.: 03741/149268
Fax: 03741/1469323

E-mail:
bwf[at]paritas-plauen.de

Ansprechpartner:
Thomas Schneider


Sprechzeiten:
Donnerstag 10 - 12 Uhr

außenwohngruppen Wie kann man Gastfamilie werden?

Die Familie stellt dem Gast ein eigenes Zimmer zur Verfügung. Sie begegnet dem psychisch kranken Menschen tolerant und respektvoll. Sie bindet ihn/sie ins Familienleben ein.

Das Betreuungsteam lädt interessierte Familien zu einem ausführlichen Gespräch ein. Bei einem anschließenden Hausbesuch informieren sich unsere Betreuer über die räumlichen Gegebenheiten. Ist eine passende Familie gefunden, vermitteln wir den Kontakt zu der zu betreuenden Person.



Verläuft die Kontaktaufnahme positiv, schließt sich ein Probewohnen an. Danach entscheiden alle Beteiligten, ob die Familienbetreuung zustande kommt.

Für die Betreuung und Versorgung erhält die Gastfamilie ein monatliches Entgelt. Eine Fachkraft des Betreuungsteams begleitet die Gastfamilien durch regelmäßige Besuche. Sie ist Ansprechpartner bei auftretenden Fragen und Problemen.

Die Gastfamilien für psychisch kranke Menschen können Familien, Lebensgemeinschaften, Wohngemeinschaften und Alleinstehende sein.

Außenwohngruppen


Wer kann in eine Gastfamilie aufgenommen werden?

Das Angebot richtet sich an psychisch kranke Frauen und Männer, deren akute Krankheitsphase bereits abgeklungen ist. Sie benötigen jedoch noch Unterstützung bei der Bewältigung ihres Alltages.

Aufnahme finden Menschen, welche nicht mehr im eigenen Wohnraum und/oder im Ambulant Betreuten Wohnen leben können und in einem Heim betreut werden müssten.